Es läuft richtig gut, du steigerst deinen Trainingsumfang kontinuierlich und wirst besser, doch wie schnell kann ich mein Training steigern und vor allem woran merke ich, dass ich zu viel trainiere?

 

Ein ratsamer Hinweis ist, dass man seinen Trainingsumfang im Vergleich zur Vorwoche um nicht mehr als 10% steigern sollte!

 

Woran merke ich, dass mein Training zu hart ist?

 

Erste Anzeichen für ein beginnendes Übertraining können Schlafstörungen und Nervosität sein. Auch die Erhöhung der Ruheherzfrequenz kann ein Hinweis auf eine aufkommende Überlastung sein. Daher ist es ratsam, regelmäßig seinen Ruhepuls zu kontrollieren. Sollte dieser um mehr als 10 Schläge erhöht sein, gilt erhöhte Vorsicht. Eine beginnende Überlastung oder ein aufkommender Infekt können möglich sein. Die Trainingsintensität sollte in jedem Fall reduziert werden .

 

Wie kann ich einem Übertraining vorbeugen

 

Wichtig ist, dass der Trainingsumfang nie abrupt gesteigert wird. Man sollte sich langsam an die neuen Anforderungen herantasten und dem Körper die nötige Zeit für Anpassungsvorgänge geben. Sehr bedeutsam ist, auf ein gutes Verhältnis zwischen Be- und Entlastung zu achten. Überwiegt der Belastungsanteil und die Erholung kommt zu kurz, droht hohe Gefahr für eine Überlastung. Ratsam ist, nach intensiven Trainingseinheiten für ausreichend Erholung zu sorgen. Da gehört vor allem der Schlaf dazu. Nach harten Trainingstagen empfiehlt es sich, eine Nachtruhe  von mindestens 8 Stunden einzuhalten. 

Auch die Energiespeicher des Körpers sollten nach einem intensiven Training schnell wieder aufgefüllt werden. Der Körper benötigt diese Energie für Regenerationsprozesse, fehlt der Nachschub nach dem Training, läuft die Regeneration nur eingeschränkt ab. Gönne Deinem Organismus nach dem Training eine ausgewogene Mahlzeit mit Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß.

Unterstützt bei läuferischen Aktivitäten u.a. von diesen starken Partnern:

Finde uns auch bei Facebook und Instagram und iTunes