· 

Laufen und Yoga - Anspannung und Entspannung, oder gute Ergänzung?

Keine Zeit zum Lesen ? Dann hör den Artikel entspannt unterwegs oder bei einem Lauf auf SoundCloud

Laufen und Yoga sind auf den ersten Blick zwei Begriffe, die scheinbar nicht viel miteinander zu tun haben. Während das Laufen oder Joggen im Volksmund und bei den meisten eine intensive fordernde Ausdauersportart darstellt, zeigt sich der Yoga eher als beruhigende und spirituelle Variante mit sportlichen Möglichkeiten und Optionen.

Laufen ist eine Volkssportart, die überall auf der Welt seit jeher praktiziert wird. Eine wirkliche Philosophie oder Ideologie, welche dahinter steckt findet man jedoch nicht. Dennoch bietet der Laufsport etliche Varianten um dem Körper, aber auch dem gestressten Geist Gutes zu tun.

Anders ist es beim Yoga. Der Yoga blickt auf eine lange Tradition in Indien zurück, und seine Ursprünge reichen bis in die Zeit vor Christus.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Einflüsse auf den Yoga und es gibt verschiedenste Varianten, welche nun auch in der westlichen Welt praktiziert und gelehrt werden. Eine Richtung die wohl bei den meisten im Gehör hängen blieb, ist der Hatha Yoga. Eine Variante des Yoga, welche viel Gewicht auf den körperlichen Anteil durch Asanas legt. Dennoch bleibt im Hatha Yoga der spirituelle Anteil nicht auf der Strecke.

Einer der berühmtesten Lehrer und Gurus der heutigen Zeit war B.K.S. Iyengar aus Indien. Der im Jahre 2014 verstorbene Lehrer war unter anderem daran beteiligt einen Yoga, der sich durch langangehaltene  Asanas (Körperübungen) auszeichnet, welche eine heilende und beruhigende Wirkung für Körper und Seele haben, in die moderne westliche Welt zu bringen.  

Ein gelehrter Yogi blickt auf eine lange Geschichte zurück. Er hat die Grundsätze des Yoga Sutra (Werk mit vielen Lebensgeboten) nach Patanjali verinnerlicht und richtet sein Handeln danach aus. Der Yoga ist jedoch keine Religion, sondern viel mehr eine Philosophie, die jedem offen steht, der Interesse daran hat einen neuen tieferen Weg in seinem Leben einzuschlagen.

Anders ist es bei uns Läufern, ganz klar. Wir Laufen um durchzuschaufen, um schneller zu werden, um gemeinsam Sport in der Gruppe zu erleben, usw...

Wir haben kein Läufer-Stura oder ein Sanskrit, in dem unsere Regeln festgehalten sind. Dennoch haben wir unsere Rituale und unsere Regelmäßigkeiten, welche wir in unsere tägliche Laufroutine integrieren. Man denke an das Lauf Abc oder die regelmäßigen Cross Fit Einheiten, welche wir nutzen um unsere  Lauftechnik zu verbessern oder unseren Rumpf zu kräftigen. Dennoch scheint bei den meisten Läufern in unseren Breiten der Optimierungsaspekt im Vordergrund zu stehen. Wir wollen unseren Körper aufpolieren, ihn stärken und widerstandsfähiger für harte Zeiten im Job machen. Was jedoch in Vergessenheit gerät, ist dass ein gestählter Körper gänzlich nur auch von Innen glänzen kann.

Die innere, tiefere Optimierung lässt der Läufer häufig eher außer acht.... Und genau da kann der Yoga als symbiotischer Partner miteinsteigen.  

Der spirituelle Anteil des Yoga  bietet uns Läufern die Möglichkeit unsere Regeneration intensiver, angenehmer und glücklicher wahrzunehmen, während körperliche Asanas eine CrossFit Einheit durchaus ersetzen können. Ein weiterer Teil des Hatha Yoga sind Atemübungen:  Pranayama.

Sie ermöglichen dem Yogi eine intensive Wahrnehmung des Körpers und sie haben eine heilende Wirkung bei körperlichen Leiden. Wir Läufer können durch Pranayama unsere Atmung bewusster steuern und unsere körperliche Leistung, aber auch unsere Regeneration optimieren.

Yoga und Laufen sind in der Tat sehr unterschiedliche Arten der körperlichen Betätigung. Doch richtig erlernt und angewandt können sie sich hervorragend ergänzend und zu einem ganzheitlicheren Leben führen.

Wer offen für eine neue Lauferfahrung ist, welche sowohl den spirituellen Anteil des Yoga, aber auch die Asanas mit einbezieht, sollte mal hier vorbeischauen: 

Keinen Artikel Verpassen  - Dann folge uns auf Facebook - und bleib auf dem "Laufenden" :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unterstützt bei läuferischen Aktivitäten u.a. von diesen starken Partnern:

Finde uns auch bei Facebook und Instagram und iTunes